23.05.2018

[Rezension] Die letzte erste Nacht |Bianca Iosivoni|

Titel: Die letzte erste Nacht
Originaltitel: ------
Autor: Bianca Iosivoni
Seitenanzahl: 397
Genre: New Adult|Liebesroman | Contemporary
Teil: 3/4
Verlag: LYX

Inhalt
Tate und Trevor sind seit längerer Zeit  gute Freunde, doch eine einzige Nacht veränderte alles zwischen ihnen. Plötzlich herrscht bei jeder Begegnung der beiden ein große Anziehungskraft zwischen ihnen und beide verspüren den Wunsch nach einer weiteren gemeinsamen Nacht. Doch besonders Trevor will diesen "Fehler" um keinen Fall wiederholen! Tate scheint da etwas anderer Meinung zu sein, denn sie probiert zunächst alles, um Trevor wieder zu verführen. Trevor probiert auch zunächst erfolgreich, ihre Avancen abzuwehren! Aber Trevor hat noch andere, gute Gründe, weshalb er eher die Finger von der hübschen Tate lassen sollte, denn er hat ein dunkles Geheimnis! Ein Geheimnis, welches so dunkel, ist, dass er Tate für immer verlieren könnte....

18.05.2018

[Rezension] Wie man die Zeit anhält |Matt Haig|


Titel: Wie man die Zeit anhält
Originaltitel: How To Stop Time
Autor: Matt Haig
Seitenanzahl: 380
Genre: Roman
Verlag: dtv


Inhalt
Tom Hazard hat ein großes, gefährliches Geheimnis. Er sieht aus wie ein normaler 41-jähriger Mann, doch er ist bereits seit Jahrhunderten auf der Welt. Tom hat sehr viele geschichtliche Ereignisse erlebt und bekannte Persönlichkeit kennengelernt, wie beispielsweise William Shakespeare oder F. Scott Fitzgerald. Doch nun, nach so vielen Jahren auf der Welt, sehnt sich Tom einfach nach einem einfachen, gewöhnlichen Leben! In London nimmt er einen Job als Geschichtslehrer an geht in diesem Job richtig auf, denn zu gut, erinnert er sich an alle Ereignisse! Tom gefällt sein neues Leben in London und auch seine neue Kollegin, die Französischlehrerin Camille hat es ihm angetan. Doch Tom hat eine Regel, an die er sich unbedingt halten muss: verliebe dich nicht in eine Frau! Bis jetzt hat sich Tom fast immer an diese Regel gehalten, doch Camille geht ihm schon bald nicht mehr aus dem Kopf...

15.05.2018

[Rezension] Love Song. Wo auch immer du bist |Tine Körner|

 Titel: Love Song. Wo auch immer du bist
Originaltitel: ------
Autor: Tine Körner
Seitenanzahl: 346 
Genre: Jugendbuch
Verlag:  Oetinger

Inhalt
Die 16-jährige Lea erhält durch Zufall einen wunderschönen Brief, mit Zeilen, die sie tief berühren. Diegleichen Zeilen hört sie Tage später in einem Song des bekannten Youtube-Stars Nico Simon. Lea beschließt, Nico aufzusuchen und ihm mit dem Brief zu konfrontieren. Doch als Lea dann tatsächlich dem jungen Nico gegenübersteht, muss sie feststellen, dass er ziemlich eingebildet ist! Lea will die Begegnung mit Nico daraufhin eigentlich nur mehr vergessen, doch Nicos Manager hat mir ihr ganz andere Pläne!

[Rezension] Nichts ist gut. Ohne dich. |Lea Coplin|


Titel: Nichts ist gut. Ohne dich.
Originaltitel: ------
Autor: Lea Coplin
Seitenanzahl: 352
Genre: Jugendbuch
Verlag: dtv

Inhalt
Jana und Leander waren vor sechs Jahren die besten Freunde und unzertrennlich! Doch ein schrecklicher Abend veränderte damals alles. Denn an einem Abend im August verstarb Janas Bruder Tim bei einem Autounfall, wobei Leander damals der Fahrer des Wagens war. Nach dieser Tragödie verschwand Leander aus Janas Leben - bis jetzt! Plötzlich steht Leander wieder vor Jana, er ist zurück in München und möchte mit ihr reden. Sofort spüren Jana und Leander, dass zwischen ihnen beiden eine besondere Anziehungskraft herrscht, doch Jana ist zunächst völlig überfordert mit dem überraschenden Auftauchen ihres alten Freundes. Und auch Leander weiß zunächst nicht, wie er sich Jana gegenüber verhalten soll, er weiß nur, er möchte ihre Freundschaft wieder zurück! Doch funktioniert das wirklich ? Können Jana und Leander wirklich diese Tragödie vor sechs Jahren hinter sich lassen und neu starten? ?

[Rezension] Alles oder nichts |Simona Ahrnstedt|

 
Titel: Alles oder nichts
Originaltitel: En enda risk
Autor: Simona Ahrnstedt
Seitenanzahl: 697
Genre: Liebesroman | Contemporary
Teil: 3/3
Verlag: LYX

Inhalt
Ambra Vinter ist eine bekannte schwedische Journalistin, die für das Boulevardmagazin Aftonbladet arbeitet. Als sie ein Auftrag mitten in der Weihnachtszeit ins nordschwedische Kiruna verschlägt, ist die junge Frau zunächst wenig begeistert. Kiruna ist die nördlichste Stadt Schwedens und Ambra wollte diese Stadt niemals wieder betreten. Doch ein für sie und ihrer Karriere wichtiger Auftrag zwingt sie dorthin. In Kiruna angekommen, trifft sie auf den gutaussehenden und mysteriösen Mann Tom Lexington. Tom ist ein ehemaliger Soldat und nach einem schrecklichen Auslandseinsatz im Tschad zurück in Schweden. Tom will mit niemandem reden und einfach nur vergessen, was ihm in Afrika widerfahren ist. Ambra und Tom können sich zunächst nicht ausstehen, doch sie treffen in der Kleinstadt immer wieder aufeinander und lernen sich so langsam kennen. Und dann entdeckt Ambra eine Seite an ihm, die es ihr unmöglich macht, sich von ihm weiter fernzuhalten...